Beiträge

Dokumentation Fachtagung

Dokumentation der Fachtagung am 14./15. Januar 2010 in Berlin

Die Wirkung der Behindertenrechtskonvention auf die Rehabilitation in Deutschland - Impulse und Perspektiven
Groskreutz, Ramm, Willig: Zusammenfassender Tagungsbericht

Vorträge - Donnerstag, 14. Januar 2010

Die UN-Konvention - Impulse für die Rehabilitation, Klaus Lachwitz (Bundesvereinigung Lebenshilfe)
UN-Konvention in der Praxis: Ist es möglich, die schrittweise Verwirklichung der Menschenrechte zu messen? Dr. Valentin Aichele (Deutsches Institut für Menschenrechte)

Alle inklusive - Ergebnisse der Reha-Tagung, Dr. Sigrid Arnade (NETZWERK ARTIKEL 3 e.V.)

Parallele Fachforen zu den Impulsen der UN-Konvention (Teil A)

A.1 Barrierefreiheit und Rehabilitation (Art. 9)

Konzepte - Behinderung anders denken
Dr. Andreas Weber (DGRW, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg),
Dr. Katrin Grüber (IMEW),
Jürgen Ritter (DRV Bund, Grundsatzreferat Recht der Rehabilitation und
Teilhabe am Arbeitsleben)

A.2 Selbstbestimmung und Rehabilitation (Art. 19)

Wunsch- und Wahlrecht
Dr. Sigrid Graumann (Universität Oldenburg)
Prof. Dr. Peter Trenk-Hinterberger
Dr. Wolfgang Heine (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation [DEGEMED])

A.3 Habilitation und Rehabilitation (Art. 26)

Hilfsmittelversorgung und Assistenz im Bereich der Bildung, der Rehabilitation und der Teilhabe am Arbeitsleben
Prof. Dr. Felix Welti (DGRW, Hochschule Neubrandenburg)
Uwe Frevert (Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter e.V., Kassel)
Dr. Christiane Schindler (Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung [IBS) des Deutschen Studentenwerks)

Parallele Fachforen zu den Impulsen der UN-Konvention (Teil B)

B.1 Barrierefreiheit und Rehabilitation (Art. 9)

Hilfsmittel
Dr. Sigrid Arnade (NETZWERK ARTIKEL 3 e.V.)
Jürgen Ritter (DRV Bund, Grundsatzreferat Recht der Rehabilitation und
Teilhabe am Arbeitsleben)
Christof Lawall (GKV-Spitzenverband)

B.2 Selbstbestimmung und Rehabilitation (Art. 19)

Gemeindenahe Unterstützungsdienste
Dr. Harry Fuchs, Düsseldorf
Carl-Wilhelm Rößler (Zentrum für selbstbestimmtes Leben Köln)

B.3 Habilitation und Rehabilitation (Art. 26)

Arbeit und Beschäftigung - Vorgaben der Behindertenrechtskonvention
Prof. Dr. Wolfhard Kohte (Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg)
Dr. Anna Robra (BDA) (keine Präsentation)
Barbara Vieweg (Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben e.V.)

Vorträge - Freitag, 15. Januar 2010

UN-Konvention-Menschenrechtsschutz für behinderte Menschen, Prof. Dr. Theresia Degener (Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe)
Frauen mit Behinderungen in der Rehabilitation: Fortschritte durch die Behindertenrechtskonvention? Sabine Häfner (NETZWERK ARTIKEL 3 e.V.)
Die Bindung der Länder an die BRK Prof. Dr. Markus Krajewski (Universität Bremen), ausführliche Textfassung
Die Umsetzung der Konvention in Deutschland - Beispiel der Entwicklung eines Aktionsplans aus Rheinland-Pfalz, Ottmar Miles-Paul (Landesbeauftragter für die Belange behinderter Menschen Rheinland-Pfalz)
Podiumdiskussion: Impulse und Perspektiven für die Rehabilitation in Deutschland durch die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
Einführungsstatement zur Diskussion: Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann (Vorsitzender der DVfR, Ltd. Arzt Rehabilitationszentrum Bethesda, Bad Kreuznach)

Veranstalter der Tagung waren:
NETZWERK ARTIKEL 3 - Verein für Menschenrechte und Gleichstellung Behinderter e.V. /
Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW) -  Arbeitsgruppe Recht und Politik der Rehabilitation  /
 Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft gGmbH  - IMEW

Netzwerk Artikel 3