Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
kobinet-nachrichten
  • Auswahl gebärdeter Nachrichten Mai 2018
    Unser Partner yomma erstellt monatlich ein DGS-Video von kobinet-Nachrichten. Die Auswahl trifft yomma und dreht daraus ein DGS-Video.

  • Arbeit mit Handicap
    Behinderung als Jobchance - warum ist das sinnvoll, effektiv und praktisch machbar ? Eine Antwort darauf gibt der deutsch-französische Sender "arte" in einem 30 minütigen Beitrag des zdf , welcher bis zum 19. September 2018 in der "arte"-Mediathek zu sehen ist.

  • Vorbilder für Toleranz ausgezeichnet
    Diversität, Inklusion und ein respektvoller Umgang miteinander – diese Werte möchte der bundesweite Wettbewerb fair@school an Schulen etablieren und fördern. In Berlin fand nun die festliche Preisverleihung statt bei welcher drei Schulen als Vorbilder für Toleranz, Fairness und Diversität ausgezeichnet wurden.

  • Erster inklusiver Spielplatz in Köln
    Die Kinder im Kölner Stadtteil Porz haben Grund zur Freude: Ab sofort können sie einen inklusiven Spielplatz besuchen, der heute feierlich eröffnet wird. Realisiert wurde die neue Einrichtung für Kinder mit und ohne Behinderung über die deutschlandweite Spendenaktion „Stück zum Glück“, eine gemeinsame Initiative von Procter & Gamble (P&G), REWE und der Aktion Mensch.

  • Online - Schwerbehindertenvertretung
    Vor der im Herbst anstehenden Wahl der Schwerbehindertenvertretung können Interessierte mit Experten diskutieren. Ein jetzt freigeschaltetes Online-Forum richtet sich an Vertrauenspersonen und ihre Stellvertreter, schwerbehinderte und gleichgestellte Beschäftigte, Betriebs- und Personalräte sowie Praktiker in Personalabteilungen, Verbänden und Integrationsämtern.

  • Umfrage für Kunst- und Kulturschaffende mit Behinderungen
    Berlinklusion, das Netzwerk für Zugänglichkeit in Kunst und Kultur bereitet in Zusammenarbeit mit Diversity Arts Culture, dem Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung eine Reihe von inklusiven Workshops für Kunst- und Kulturschaffende mit Behinderungen vor. Die Workshop-Reihe soll im Herbst 2018 beginnen.Um passende Angebote zu entwickeln und geeignete Themen zu finden, hat Berlinklusion eine Umfrage erstellt.

  • 30.000 Demenz Partner geschult
    Im Haus des Sports wurde am Dienstag der 30.000ste Demenz Partner geschult. Im Kompaktkurs, der von Thomas Bartel von Senioren-Assistent aus Hamburg und Mitglied der Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland e.V. [BdSAD]) angeboten wurde, haben 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie ganz persönlich dazu beitragen können, dass Menschen mit Demenz ein gutes Leben in der Gemeinschaft führen können.

  • Partizipativ Erinnern
    Der neue Beauftragte der Bundesregierung für die Belange für Menschen mit Behinderung wird seinem eigenen Motto gerecht. in einem Interview des Magazins "Menschen" im ZDF hatte Jürgen Dusel gesagt:„ Ich bin der tiefsten Überzeugung, dass Inklusion und Demokratie zwei Seiten einer Medaille sind.“ Diesem Motto wird er nun mit einer Veranstaltung Ende Juni an der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde in Brandenburg gerecht.

  • Momentaufnahme 056
    Komm doch in den Garten! Ich hätte gerne, dass meine Rosen dich sehen. (Richard Brinsley Sheridan)

  • DeafIT vernetzt Hörgeschädigte
    DeafIT bereitet für den 9. November 2018 eine Konferenz in München zum 5-jährigen Jubiläum des Netzwerks vor. Hörbehinderten, die in der Informations- & Technologie-Branche arbeiten oder arbeiten möchten, sind eingeladen. Nach Konferenzen in München, Nürnberg, Hamburg und Frankfurt geht es wieder „back to the roots" in die Gründungsstadt. Interessenten, die sich als "Speaker" zu aktuellen Themen einbringen wollen, können sich bis zum 15. August bei DeafIT bewerben.

  • Kurzfilm zur unabhängigen Beratung
    Wer einen Einblick darüber bekommen möchte, worum es sich bei der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) handelt und mit welchen Fragen man sich an diese wenden kann, für den könnte der neue Kurzfilm über die EUTB-Beratungsstellen interessant sein, der von der Fachstelle Teilhabeberatung entwickelt und bei der Fachtagung "Eine für Alle" vergangene Woche in Berlin vorgestellt wurde.

  • Inklusive Bildung umsetzen !
    Die Bundesregierung muss UN-Auftrag umsetzen - das unterstreicht Corinna Rüffer, die Sprecherin für Behindertenpolitik der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bezug zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Inklusive Bildung im Schulalter“ dieser Bundestagsfraktion.

Netzwerk Artikel 3