Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
kobinet-nachrichten
  • ISL sucht Referent*in
    Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) sucht im Rahmen einer Elternzeitvertretung ab dem 1. Juli 2017 (befristet bis 31. Dezember 2018) eine/n (behinderte/n) Referent*in u.a. mit folgenden Aufgaben: Erarbeitung von Stellungnahmen zu behindertenpolitischen Themen, Unterstützung beim Aufbau neuer Zentren für selbstbestimmtes Leben, Akquise von Drittmitteln und Projekten.

  • Kritik für Anpassung des Blindengeldes
    Am 1. März verabschiedet die Hamburgische Bürgerschaft Neuerungen im Hamburgischen Blindengeldgesetz. Der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH) kritisiert in diesem Zusammenhang, dass die Gelegenheit einer Anpassung des Hamburgischen Blindengeldgesetzes nicht dazu genutzt wird, auch die Bedarfe sehbehinderter sowie taubblinder Menschen in der Gesetzgebung zu berücksichtigen.

  • Hubert Hüppe begrüßt 10. Aktionstag für Seltene Erkrankungen
    Der CDU-Bundestagsabgeordneter und Gesundheitspolitiker Hubert Hüppe (MdB) begrüßt den Internationalen Tag der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar 2017, der zum 10. Mal stattfindet. Am Aktionstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Forschen hilft heilen“ steht, nehmen Organisationen in über 80 Ländern teil.

  • Lebenshilfe-Infos: Kampagne ist immer
    "#TeilhabeStattAusgrenzung - Kampagne ist immer!" so tituliert die Bundesvereinigung Lebenshilfe ihrer aktualisierte Kampagnenseite zum Bundesteilhabegesetz und anderen relevanten Neuregelungen.

  • Austausch zur Situation behinderter Flüchtlinge
    Die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention führte am 15. Februar 2017 in Berlin im Rahmen der 24. Verbändekonsultationen eine öffentliche Anhörung zum Thema Flüchtlinge mit Behinderungen durch. Eine zentrale Frage lautete: Wie ist die aktuelle Versorgungs- und Unterbringungssituation von Flüchtlingen mit Behinderungen in Deutschland? Hierzu wurden 13 zivilgesellschaftliche Organisationen und Träger befragt. Insgesamt nahmen an der Veranstaltung circa 100 Interessierte teil, die im Anschluss der Anhörung gemeinsam in einen Erfahrungsaustausch traten.

  • Broschüre zur Behandlung des Grauen Stars
    Aktuelle Erkenntnisse und Methoden zur Behandlung des Grauen Stars sind in der Neuauflage der Broschüre "Katarakt und Netzhauterkrankungen" dargestellt. Darüber berichtet Pro Retina. Die Entfernung eines Katarakts ist eine der weltweit am häufigsten durchgeführten Operationen, alleine in Deutschland wird dieser Eingriff jährlich 700.000 bis 900.000 Mal vorgenommen.

  • Wohlfahrtsorganisationen genau auf die Finger schauen
    "Ab sofort schauen wir den Wohlfahrtsorganisationen ganz genau auf die Finger. Dabei geht es nicht nur um die Lebenshilfe – sondern um alle Wohlfahrtsorganisationen", das kündigte Raul Krauthausen von AbilityWatch in einem vielbeachteten Beitrag auf Facebook am Wochenende als Konsequenz aus den Recherchen des Team Wallraff von RTL in einer Reihe von Behinderteneinrichtungen an. Er rief dazu auf, Erfahrungen aus Behinderteneinrichtungen an AbilityWatch zu schicken.

  • Staatsanwaltschaft ermittelt in Speyer
    Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat ein offizielles Ermittlungsverfahren gegen Pfleger einer Behinderten-Wohngruppe in Speyer eingeleitet. Sie sollen geistig behinderte Senioren gequält haben, wie das Team Wallraff letzte Woche in RTL berichtet hatte. In einem Bericht von SWR Aktuell heißt es zudem, es werde untersucht, ob sich die Pfleger der Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Beleidigung schuldig gemacht haben. Außerdem könne möglicherweise auch wegen Misshandlung Schutzbefohlener ermittelt werden.

  • Was sich ändern muss
    Die in Mainz geborene und mittlerweile in London lebende Christiane Link hat sich als Journalistin, aber auch als kritischer Geist in der Behindertenpolitik in den letzten Jahren immer wieder zu Wort gemeldet, um die Menschenrechtsverletzungen gegenüber behinderten Menschen deutlich zu machen. Auf ihrem Blog hat sie sich nun auch mit dem Bericht des Team Wallraff über Missstände in Lebenshilfe-Einrichtungen und die Reaktion darauf auseinandergesetzt. Was sich ändern muss, beschreibt sie in ihrem lesenswerten Blogbeitrag.

  • BSK fordert mehr Anstrengungen für barrierefreie Fernbusse
    Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. hatte dieser Tage zum Bericht des Bundesverkehrsministeriums (BMVi) im Deutschen Bundestag über die Entwicklung und die Zielerreichung des im Jahr 2012 geänderten Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) Stellung genommen. Diese Gesetzesänderung schließt auch die Öffnung des Fernbusmarktes sowie die Umsetzung der Barrierefreiheit in den Fernlinienbussen ein. Dabei sieht der Verband in einigen Punkten eine gute Entwicklung, fordert jedoch zugleich mehr Anstrengung bei der Umsetzung und Überwachung der gesetzlichen Vorgaben.

  • FDP-Politiker fordert: Alle Mitarbeiter auswechseln
    Die Wellen über die Berichte des Team Wallraff in der gleichnamigen RTL-Sendung vom 20. Febraur über massive Missstände in Einrichtungen der Lebenshilfe schlagen immer noch hoch. Die Behinderten-Werkstatt der Lebenshilfe in Bürrig bei Leverkusen stehe mittlerweile unter Polizeischutz, weil Mitarbeiter und Angehörige seit der Ausstrahlung der Sendung bedroht werden, heißt es in einem Bericht von RP Online. Friedrich Busch von der FDP fordert dem Bericht zufolge "eine Meldekultur bei auffälligem Verhalten von Mitarbeitern". "Der Träger ist gut beraten, alle Mitarbeiter in der betroffenen Abteilung auszuwechseln", meint Busch. Schließlich hätten alle Mitarbeiter der Gruppe das würdelose Verhalten mitbekommen und anscheinend hingenommen.

  • Neue Adresse für Livestream des Kellerkinder-Nacht-Cafés
    Der Livestream über den die heute Abend um 19:00 Uhr beginnende Veranstaltung der Kellerkinder im Rahmen deren Nacht-Café mit dem Titel "UN-Behindertenrechtskonvention und Bundesteilhabegesetz 'Was heißt das für uns?'" ist aufgrund technischer Probleme umgezogen und nun unter folgender Adresse ab 19:00 Uhr erreichbar: https://www.youtube.com/watch?v=7lE0mYAfT3k

Netzwerk Artikel 3