Logo: Gute Nachrichten zur Inklusion Copyright: Marleen Soetandi

Sprechblase mit dem Text Einfach erklärt; Susanne GöbelJetzt ist er einer von 100 köpfen der demokratie.

 

Denn Gusti Steiner hat sehr viel dafür getan:

 

Behinderte Menschen müssen die gleichen Rechte haben wie nicht behinderte Menschen.

 

 

 

Warum bekommen Menschen die Auszeichnung 100 köpfe der demokratie?

 

Die Person muss etwas für Deutschland gemacht haben.

Die Person muss etwas für die Demokratie gemacht haben.

 

Zeichnung: Deutschlandkarte und viele Menschen
© Lebenshilfe Bremen / siehe Text-Ende

Demokratie bedeutet:

Jeder Mensch darf mitbestimmen.

Alle Menschen haben die gleichen Rechte.

Alle Menschen haben die gleichen Pflichten.

 

 

 

 

Was hat Gusti Steiner für die Demokratie gemacht?

 

Gusti Steiner hat sein Leben lang dafür gekämpft:

* für die Rechte von behinderten Menschen,

* für die Gleichberechtigung von behinderten Menschen,

* dass behinderte Menschen nicht ausgesondert werden, sondern überall dabei sind,

* dass behinderte Menschen nicht unterdrückt werden, sondern frei sind.

 

 

Das NETZWERK ARTIKEL 3 findet:

Das ist eine gute Nachricht für Inklusion!

 

 

Logo 100 köpfe der demokratie
Logo 100 köpfe der demokratie

Hier gibt es alle Infos über Gusti Steiner und die Auszeichung:

Link.

 

Die Infos sind in schwerer Sprache.

 

 

 

 

Foto von Gusti Steiner
Gusti Steiner

Wer war Gusti Steiner?

Er ist 1938 geboren.

 

Er hat selbst einen Rollstuhl benutzt.

Seit er 11 Jahre alt war.

 

Er hat in West-Deutschland gelebt.

Er war Sozial-Arbeiter.

 

Er hat Kurse für behinderte Menschen angeboten.

Er hat behinderte Menschen über ihre Rechte aufgeklärt.

 

Gusti Steiner meinte:

* Behinderte Menschen werden in Deutschland ausgesondert.

Es gibt keine wirkliche Integration.

* Behinderte Menschen werden entmündigt.

Sie haben keine gleichen Rechte.

* Behinderte Menschen werden misshandelt.

 

Das sollte die Politik wissen.

Das sollten alle Menschen in Deutschland wissen.

 

 

Aufkleber Verschaukeln? nicht mit mir!
Aufkleber zum Jahr der Behinderten 1981 / Quelle siehe Text-Ende

Deshalb hat Gusti Steiner besondere Proteste mit-gestaltet.

 

Zum Beispiel 1981:

während der Eröffnungs-Veranstaltung zum Jahr der Behinderten.

 

Damals hat er sich mit anderen behinderten Menschen in der Dortmunder Westfalen-Halle auf der Redner-Bühne festgekettet.

 

Das hat dafür gesorgt:

Der Bundes-Präsident Carl Carstens hat seine Rede nicht gehalten.

 

 

 

Logo von Mobile
Logo von MOBILE

 

1983 hat Gusti Steiner das gemacht:

Er hat den Verein MOBILE – Selbstbestimmtes Leben Behinderter gegründet.

Der Verein ist in Dortmund.

Hier gibt es Infos dazu: Link.

 

 

Dafür setzt sich der Verein bis heute ein:

die Rechte von behinderten Menschen.

Damit ihr Leben besser wird.

 

Heute arbeiten 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Verein.

Sie unterstützen 120 behinderte Männer, Frauen und Familien mit behinderten Eltern in ihren eigenen Wohnungen.

 

Hier gibt es Infos über den Verein heute: Link.

 

 

 

Logo Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung
Logo Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung

 

Seit 2018 gibt es auch das bei MOBILE:

Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung.

5 behinderte Berater und Beraterinnen beraten behinderte Menschen und ihre Angehörigen aus Dortmund.

 

 

 

Gusti Steiner ist 2004 gestorben.

 

 

 

 

 

 

Logo 100 köpfe der demokratie
Logo 100 köpfe der demokratie

Wer hat die Auszeichnung 100 köpfe der demokratie auch schon bekommen?

Viele berühmte Personen.

 

Zum Beispiel diese Politiker:

Konrad Adenauer

Willy Brandt

 

Und die Schriftstellerin und Schauspielerin Erika Mann.

 

 

 

Wer vergibt die Auszeichnung 100 köpfe der demokratie?

Die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus.

Die Stiftung ist unabhängig.

Sie gehört zu keiner Partei.

 

Hier gibt es Infos über die Auszeichnung: Link.

 

 

 

Bild-Nachweise:

Zeichnung: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

 

Aufkleber "Verschaukeln? nicht mit mir!": archiv-behindertenbewegung, Link